Aqseptence Group

Navigation
Aqseptence Group

Bilfinger Water Technologies renamed as Aqseptence Group

  • Company considers itself well equipped for future under new Chinese owner
  • Sustainable profitable growth targeted
  • Focus on international expansion of business




Aarbergen, July 14, 2016 – Following its sale to the Chinese company Chengdu Techcent Environment, the former Bilfinger subsidiary Water Technologies has adopted a new name: it is now called Aqseptence Group. “Combining the words ‘aqua’ and ‘separation’, the name evokes associations of our core businesses of water and separation technology,” explained Joachim Foerderer, Chairman of the Management Board at the Aqseptence Group. “At the same time it echoes the respect and standing that our employees and internationally renowned corporate brands enjoy among customers and business partners. Not to mention the professionalism and competence that people have come to expect from us.” The Aqseptence Group brings together well-known industry brands like Passavant, Geiger, Noggerath, Johnson Screens, Diemme Filtration, Airvac and Roediger.

The company is well equipped for the future under its new ownership: “In Chengdu Environment we have a parent company that fits outstandingly with our products, services and strategy,” said Foerderer, adding that it aspires to become one of the world's leading providers in the fields of water purification and environmental technology. “This strategy matches the ambitious targets we have set ourselves for the years ahead.” Moreover, he points out, the expertise Aqseptence possesses in filtration and separation technology meshes seamlessly with the new owner's operations. And conversely, Chengdu Techcent's competence in areas like centrifuge construction and process technology represents a fine addition to Aqseptence's range of operations.


“Together with Chengdu Techcent we will be maintaining the successful course we have pursued to date,” stated Foerderer. “The situation augurs well for expanding our business: we will keep extending our operations, strengthening our global presence and continuing our strategy of sustainably profitable growth.”

With its approximately 1600 employees, the company – which was divested by Bilfinger at the end of March 2016 – posted sales of almost EUR 300 million during the past financial year. A specialist provider of products and system solutions for the areas of filtration, separation and water technology, Aqseptence offers its services to industrial and municipal customers worldwide. Its most important industry segments include energy, petrochemicals and mining. 


Bilfinger Water Technologies heißt jetzt Aqseptence Group

  • Unternehmen sieht sich mit neuem Eigentümer aus China für die Zukunft gut gerüstet
  • Nachhaltig profitabler Wachstumskurs angestrebt
  • Internationaler Ausbau der Geschäftstätigkeit im Fokus




Aarbergen, 14. Juli 2016 – Nach dem Verkauf an das chinesische Unternehmen Chengdu Techcent Environment hat sich die ehemalige Bilfinger-Tochtergesellschaft Water Technologies einen neuen Namen gegeben: Das Unternehmen heißt jetzt Aqseptence Group. „Der Name kombiniert die Wörter ‚Aqua’ und ‚Separation’ und verweist damit auf unser Kerngeschäft Wasser- und Separationstechnologie”, erläuterte Joachim Foerderer, Vorsitzender der Geschäftsführung der Aqseptence Group. „Zugleich klingt darin die hohe Reputation an, die unsere Mitarbeiter und unsere international anerkannten Unternehmensmarken bei unseren Kunden und Geschäftspartnern genießen – und die Kompetenz, für die wir stehen.” Die Aqseptence Group vereint die Branchenmarken Passavant, Geiger, Noggerath, Johnson Screens, Diemme Filtration, Airvac und Roediger unter einem gemeinsamen Dach. 

Das Unternehmen sieht sich mit Blick auf die neuen Besitzverhältnisse für die Zukunft gut gerüstet: „Mit Chengdu Environment haben wir einen Eigentümer, der hervorragend zu uns, zu unseren Produkten und Angeboten und zu unserer Strategie passt”, sagte Foerderer. Chengdu Environment strebe an, einer der weltweit führenden Anbieter in den Bereichen Wasseraufbereitung und Umwelttechnologie zu werden. „Diese Strategie deckt sich mit den ambitionierten Zielen, die wir uns für die kommenden Jahre gesetzt haben.” Zudem füge sich die Expertise von Aqseptence in der Filtrations- und Separationstechnologie nahtlos in die Aktivitäten der neuen Muttergesellschaft ein. Die Kompetenzen, die Chengdu Techcent beispielsweise in der Zentrifugenherstellung und Verfahrenstechnik habe, seien eine sehr gute Ergänzung der eigenen Geschäftsaktivitäten.

„Gemeinsam mit Chengdu Techcent werden wir unseren erfolgreichen Weg konsequent weitergehen”, erklärte Foerderer. „Die Zeichen stehen auf Expansion: Wir werden unser Geschäft kontinuierlich ausbauen, unsere weltweite Präsenz weiter stärken und unseren nachhaltig profitablen Wachstumskurs fortsetzen.” 

Im vergangenen Geschäftsjahr hat das Unternehmen, das Ende März 2016 von Bilfinger verkauft wurde, mit rund 1.600 Mitarbeitern einen Umsatz in Höhe von annähernd 300 Mio. EUR erzielt. Als global tätiger Spezialist für Produkte und Systemlösungen in den Bereichen Filtration, Separation und Wassertechnologie richtet sich Aqseptence an Industriekunden und kommunale Abnehmer weltweit. Zu den wichtigsten Industriesegmenten zählen der Energiesektor, die Petrochemie oder der Bergbau.

Contact / Kontakt

Baldassare La Gaetana
Managing Director Aqseptence Group